Aktuelle Mitgliederzahl:

140

Besucherzähler

Heute 25

Insgesamt 63662

Klick mich!
Donnerstag, 17 Juni 2021

Spannende Tour ums Alte Schoß (MZ 05.09.2013)

Eine Denkmahlnacht veranstalten die Kreismusikschule, ihre Förderer und Freunde und zwei weitere Vereinen aus Sangerhausen. Im Zentrum stehen dabei der Hexenturm, das Alte Schloss oder den Turm am Husarenpförtchen. Was wäre die Rosenstadt ohne den Hexenturm, das Alte Schloss oder den Turm am Husarenpförtchen? Diese drei markanten Bauten stehen im Zentrum der diesjährigen Denkmalnacht.

Sie wird gemeinsam vom Verein für Geschichte von Sangerhausen und Umgebung, dem Kulturverein Armer Kasten, der Kreismusikschule sowie deren Freundes- und Förderkreis veranstaltet. Zu den Mitwirkenden zählen unter anderem auch die Theatergruppe Tempus Saltus, Maik Menzel und sein Ensemble oder die Klosterröder Gruppe „Cartousche“. Womit natürlich auch schon verraten sei, dass die Besucher nicht nur auf historischem Pflaster wandeln werden, sondern auch Musik und Theater erwarten dürfen. Auftakt zur Denkmalnacht ist am Sonnabend, 16 Uhr, im Alten Schloss, dem Sitz der Kreismusikschule. Einen Höhepunkt gibt es gleich zum Auftakt, denn der kleine Saal wird nun ebenfalls einen Namen erhalten.
Die Theatergruppe Tempus Saltus wird ab 17 Uhr auf der Freilichtbühne ihr überarbeitetes Stück „Barbara Riethmüller, die Hexe von Pölsfeld“ aufführen - womit bereits der inhaltliche Bogen zu den Führungen gespannt wird. Ab 18 Uhr gibt es drei Stationen. Die erste Gruppe begibt sich zum Hexenturm, Tennstedt 3, der zu den Resten der mittelalterlichen Stadtbefestigung gehört und aus dem 13. Jahrhundert stammt; heute befindet er sich in Privatbesitz. Eine zweite Gruppe hat den inzwischen sanierten und ebenfalls in Privathand befindlichen Turm an der Husarenpforte, Alte Promenade 47 als Ziel; auch er stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist einer von ehemals sechs runden Türmen der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Die dritte Gruppe wird sich umfangreich mit dem Alten Schloss selbst befassen. Dabei werden die Stadtführer des Geschichtsvereins gewiss manche Neugier wecken - und auch befriedigen.
Außerdem gibt es ab 18 Uhr im Alten Schloss Musik und Bewirtung. Der Eintritt für alle Veranstaltungen der Denkmalnacht kostet fünf Euro.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung