Aktuelle Mitgliederzahl:

140

Besucherzähler

Heute 25

Insgesamt 63662

Klick mich!
Donnerstag, 17 Juni 2021

Langjährige Mitglieder werden geehrt

Eine Rose, eine Urkunde und eine Plakette sind das symbolische Dankeschön für die langjährigen Mitglieder des Freundes- und Förderkreises der Kreismusikschule Mansfeld-Südharz Sangerhausen. Damit wurden diesmal Beate Hoffmann für 20-jährige Mitgliedschaft und Peggy Bitterolf für 15-jährige Mitgliedschaft geehrt.Das i-Tüpfelchen für die beiden Förderkreismitglieder waren allerdings die musikalischen Beiträge der Musikschüler Nicole Schaefer, Jacob Schneider und Hendrik Sanhen. Denn wie Ehrenmitglied Götz Schneegaß in der Laudatio hervorhob, geht es „immer um die künstlerische Ausbildung der uns anvertrauten Schüler“.

Das zeigen bekanntermaßen die beiden Musikerinnen nicht nur als aktive Pädagoginnen für den musikalischen Nachwuchs in den Fächern Klavier und Klarinette. Sie engagieren sich zudem im Freundes- und Förderkreis. Beate Hoffmann begleitet dort seit mehreren Jahren im Vorstand das Amt der Rechnungsprüferin. Auch für Peggy Bitterolf, Leiterin der Kreismusikschule Mansfeld-Südharz, ist es selbstverständlich dem Förderverein anzugehören. Es war sozusagen eine ihrer ersten Amtshandlungen in Sangerhausen. „Damals hatte der Freundes- und Förderkreis über 50 Mitglieder.“ Erst in den vergangenen zwei Jahren, wurde die magische Zahl von 100 geknackt. Im Moment sind es 122 Mitglieder, die Geld, Zeit und Kraft für die Projekte der Kreismusikschule investieren. Davon gibt es viele. So wird derzeit das ehemalige Sekretariat zum Vereinsraum umgestaltet, berichtet der Vorsitzende des Förderkreises Steffen Jäsche. Außerdem wurden einige neue Instrumente, wie Cello, Trompete, Klarinette und Bassethorn angeschafft. Auch die Ballettgruppe wurde mit einer transportablen CD-Anlage bedacht. „Um die Arbeit des Förderkreises auch weiterhin so aktiv zu gestalten, brauchen wir natürlich neue Mitglieder“, sagte Steffen Jäsche. „Deshalb wäre es schön, wenn sich auch Eltern der neuen Musikschüler bei uns engagieren. Es kommt schließlich alles den Musikschülern der Einrichtung zugute.“

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 23.09.2015