Aktuelle Mitgliederzahl:

140

Besucherzähler

Heute 25

Insgesamt 63662

Klick mich!
Donnerstag, 17 Juni 2021

Zum Schluss wird gesungen

Noch hat das Wetter alle Zeit, sich darauf einzustellen, um sein Scherflein beizutragen, dass die zweite Auflage der Premiere des Sangerhäuser Weihnachtssingens am 19. Dezember ab 19 Uhr im Amphitheater der Kreismusikschule, der im letzten Jahr in nichts nachsteht. 400 Sangesfreudige kamen damals und hatten gemeinsam Spaß am Musizieren. Übrigens wird es auf dem Gelände des Alten Schlosses in Sangerhausen an diesem Abend auch wieder so etwas wie den letzten Sangerhäuser Weihnachtsmarkt vor dem Fest geben. Unter anderem kann man an einem Stand Eintrittskarten für verschiedene hochkarätige Konzerte des nächsten Jahres erstehen, die der Freundeskreis organisiert. „So eine Konzertkarte ist immer auch ein tolles Weihnachtsgeschenk“, sagt der Vereinsvorsitzende Steffen Jäsche.
Nun muss er aber auch noch verraten, welche Höhepunkte die Musikfreunde so erwarten: Los geht es am 30. Januar mit dem Ulla-Meinecke-Konzert, die Künstlerin wird an diesem Abend ihre neue CD präsentieren. Am 8. März wird es jazzig mit Cristin Claas und „làrc six“. Beide Konzerte finden im Ludowingersaal der Kreismusikschule statt. Das trifft auch für das Klezmerkonzert mit Jossif Gofenberg aus Berlin am 9. Mai, den neuerlichen Kabarettabend mit dem Team von „Schwarze Grütze“ aus Potsdam am 3. Oktober und den Liederabend am 17. Oktober zu. Lediglich die beiden Konzerte des Landespolizeiorchesters am 19. April und am 6. September finden in der Mammuthalle statt. Ein Programm, das sich sehen lassen kann - ausnahmslos auf die Beine gestellt vom Freundeskreis. Ziel allen Tuns: Die Unterstützung der Kreismusikschule. Das nächste große Projekt ist sozusagen schon im Anmarsch - eine Orgel für den Ludowingersaal.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 15.12.2014